Rückblick: Mittelalterliches Staufen

In den Reben oberhalb Staufens genossen wir einen schönen Ausblick ins Markgräfler Land, ins Rheintal und hinüber zu den Vogesen.

Zur Burgruine Staufen mit anschließendem Rundgang in der Fauststadt Staufen

Donnerstag, 14. März 2024

Bei schönstem Wanderwetter und angenehmen, frühlingshaften Temperaturen machten sich die 18 Teilnehmer unter Führung der Tourenführerin Walli Wehrle-Stegerer vom Bahnhof Staufen-Süd auf den 5 km langen Wanderweg rund um Staufen. Nach einer kurzen Strecke entlang des östlichen Stadtrandes kamen wir nach einem kleinen Anstieg in den Reben oberhalb Staufens an. Von dort aus genossen wir einen schönen Ausblick ins Markgräfler Land, ins Rheintal und hinüber zu den Vogesen.

Nach weiteren 2 km und ohne wesentliche Steigungen gelangten wir über einen kurzen Serpentinenpfad auf der Rückseite der Burg Staufen zur imposanten Burgruine hinauf. Nach Burgbesteigung und einer längeren Pause ließen wir die gemütliche Wanderung nach einem Stadtrundgang in Staufen mit einigen Informationen über Goethes Faust im Café Decker ausklingen und machten uns anschließend mit der DB auf die etwas stressige Rückfahrt nach Waldkirch.

Text und Bilder: Walli Wehrle-Stegerer

Neuste Beiträge

Ausblick: klimafit – vhs-Kurs in Waldkirch

Zusammen mit Ihrer Volkshochschule wollen wir Sie klimafit machen.
klimafit ist ein Kurs, der sich mit den Folgen des Klimawandels in Ihrer
Region beschäftigt. Er will Wissen vermitteln, vernetzen und zeigen,
was Sie, was wir alle tun können. Melden Sie sich jetzt an!

Ansehen »