Rückblick: Die 5-Seen-Tour

Eine schöne Wanderung in der Buchholzer Gemarkung

Herrliche Aussicht über die Rheinebene den Kaiserstuhl und bei klarem Wetter auch die fernen Vogesen

Freitag, 3. November 2023

Die ein wenig großspurig angekündigte Tour zu den 5 Buchholzer Seen entpuppte sich dann tatsächlich als großartige und noch selten erlebte Attraktion für alle Arten von Touristen, wie man sie in der Umgebung noch nie gesehen hatte. Sogar die Einheimischen Besucher ließen sich durchaus von dieser Sehenswürdigkeit beindrucken.

Wenngleich auf den Seen auch keine Fähren oder sonstige schwimmtaugliche Geräte verkehrten, waren die Seen durchaus von der Natur – oder waren es Jugendliche, die in den 70er-Jahren im Rahmen einer 72-Stundenaktion aus langweiligen Tümpeln eine sehenswerte und verblüffend touristisch attraktive, anspruchsvolle Seen-Landschaft gestaltet haben.

Es könnte natürlich auch sein, dass in grauen Vorzeiten die mühsam aufgestauten Seen dazu benutzt wurden, irgendwelche zu Flößen zusammengebundene Baumstämme ins Tal zu schwemmen, um in Buchholz der darbenden Bauindustrie zu neuem Glanz zu verhelfen. Ein beredtes Beispiel hierfür ist das scheunenartige Bauwerk, in den heutzutage die Schlossherren (und -Damen) aus dem maroden Schloss nebenan ausgesiedelt wurden.

Diese Theorie scheint schon ein bisschen weit hergeholt, aber wer weiß das schon so genau. Jedenfalls war die Tour in vielerlei Hinsicht eine Bereicherung für die Wandernden, die für ihre Neugier reichlich mit interessanten Informationen belohnt wurden.

Text und Bild: Wolfgang Zillgith

Neuste Beiträge

Mitmachen

Haben Sie Lust, Zeit und Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit in unserem Schwarzwaldverein?
Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Ansehen »